Hier ist der Apparat, 2006

Seit langem haben Medienpropheten eine bessere Welt versprochen. Radio ließ die unermessliche Weite des Raumes schrumpfen, TV hat das globale Dorf erschaffen und die virtuelle Realität gibt uns die Welt, die wir immer haben wollten. Das Versprechen ist klar: jetzt können wir alles tun, überall sein und an allem teilnehmen.

Das Team von Hier ist der Apparat begibt sich auf die Reise vom Radio über das Fernsehen bis hin zu Videospielen, und verfolgt dabei auf dem Weg nach Utopia einige Umwege. Die Performer unternehmen diese Reise an der Seite des ersten weltweiten Mediensuperstars, Charles Lindbergh, gesehen mit den Augen von Deutschlands erstem Radiotheoretiker, Bertolt Brecht. 1929 schrieb Brecht das Radiohörspiel “Der Ozeanflug”. Brechts Mediendrama folgt dabei Lindbergh wie er und seine Maschine gegen die Elemente kämpfen, sie letztendlich überwinden und in Paris landen. Hier ist der Apparat wechselt die Frequenz in diesem Radiodrama und imaginiert “Der Ozeanflug” als eine zeitgenössische Radio Talkshow, in einer TV Talkshow und als Subjekt eines halluzinatorischen Ego Shooter Videospiels.

Der Poptheoretiker Marshall McLuhan (der übrigens auch Gast der Show sein wird) sagte einst, dass man ein Medium erst dann wirklich verstehen kann, wenn es zum Inhalt eines anderen wird. Hier ist der Apparat knüpft daran an: “Man kann ein Radiohörspiel erst dann verstehen, wenn man es auf der Bühne als TV Show sieht.”

Premiere am 14. Juni 2007 am HAU Hebbel am Ufer/Berlin

Ein Koproduktion von HAU, Productiehuis Rotterdam (Rotterdamse Schouwburg), KunstenFESTIVALdesarts (Brüssel), Vooruit (Gent). Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: