Meg Stuart / Damaged Goods, Hunter, 2014

Die Choreografin Meg Stuart zeigt mit ihrer Kompanie Damaged Goods eine Soloperformance am HAU in Berlin, die hier ihre Premiere hat. In Hunter erforscht Meg Stuart ihren Leib als ein Archiv, das von persönlichen und kulturellen Erinnerungen, von Vorfahren und künstlerischen Vorbildern, von Fantasien und unsichtbaren Kräften beherrscht ist. Sie geht auf Entdeckungsreise in einem Land der kleinen Dinge, die ihren Körper umgeben, und übersetzt die Ergebnisse ihrer Recherche in eine Serie von Selbstporträts. Erfahrungen werden auf dem Schneidetisch in Einzelteile zerlegt und wieder zusammengeklebt, damit neue mögliche Verbindungen hervortreten können. Es entsteht ein cartoonartiger Körper, eine flüssige Installation, ein schamanistisches Gesangsritual oder, warum eigentlich nicht, eine Séance, die Tante Margaret heraufbeschwört. Innere Zustände, über unterschiedliche Oberflächen und verschiedene Medien hinweg verteilt, entwickeln in einer von allen geteilten Welt einen Resonanzraum.

Choreografie & Performance: Meg Stuart Dramaturgie: Jeroen Peeters Sounddesign: Vincent Malstaf Bühnenbild: Barbara Ehnes Kostümbild: Claudia Hill Licht: Jan Maertens Video: Chris Kondek 

Hebbel am Ufer, Berlin / HAU 2 | Premiere 26. März 2014

Produktion: Damaged Goods. Koproduktion: HAU Hebbel am Ufer, La Bâtie Festival de Genève, Gessnerallee (Zürich), BIT Teatergarasjen (Bergen), Centre Pompidou (Paris). Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds. Meg Stuart / Damaged Goods werden unterstützt von den Flämischen Behörden und der Kommission der Flämischen Gemeinschaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: